Exkursion: Klasse 9n2 beim "Tag der Technik" auf dem MINT-Campus Alte Schmelz

Schulleben

Die Klasse 9n2 nahm am 12.10.2021 teil beim "Tag der Technik" auf dem MINT-Campus in Sankt Ingbert.

Es war für alle ein sehr interessanter und spannender Ausflug in die Welt der Technik bzw. Mechatronik.

Ein Bericht aus Sicht einer Schülerin: [...]

Um halb Acht haben wir uns in der Aula der Schule getroffen und sind dann mit Frau Röhlig und Frau Christmann ungefähr eine viertel Stunde zur Alten Schmelz gelaufen. Auf dem MINT-Campus angekommen, wurden wir sehr herzlich aufgenommen und haben uns in die zuvor eingeteilten Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe hat mit dem Workshop „Mensch und Roboter- das Dreamteam!“ angefangen, die andere mit dem Löt-Workshop.

Zu Beginn des Löt-Workshops haben wir die Computer hochgefahren, die jedem von uns zur Verfügung gestellt wurden. Auf dem Computer befanden sich Erklärvideos zu den einzelnen Projekten.

Um herauszufinden wie es geht haben wir erst mal alle einen elektronischen Würfel gemacht. Dabei mussten wir die verschiedenen Teile wie LED, Schalter oder Widerstände festlöten. Wir mussten darauf achten, dass die gelötete Stelle nicht zu groß wird, da ansonsten ein Kurzschluss entstünde und der Würfel nicht funktionieren würde. Als der elektronische Würfel fertig war, konnten wir uns aussuchen ob wir ein Thermometer oder eins von zwei verschiedenen Spielen basteln wollten. Wenn man Probleme mit dem Lötkolben hatte oder an einer Stelle zu viel gelötet hat, wurden wir von einem Studenten und ehemaligen Schüler des AMGs unterstützt, der auch den Workshop geleitet hat. Bevor wir mit dem nächsten Workshop gestartet sind, haben wir auf dem Innenhof während einer kurzen Pause erholt.

 

Im Workshop „Mensch und Roboter-das Dreamteam!“ haben wir in einem Vortrag mehr über Ingenieure und die bisherige Zusammenarbeit von Menschen und Robotern in verschiedenen Bereichen erfahren.

Wir konnten an zwei verschiedenen Robotern programmieren und ausprobieren. Ein Roboter konnte Gegenstände greifen, transportieren und wieder ablegen. In unserem Beispiel hat er Schrauben und Muttern aufgehoben und in eine Kiste gelegt. Bei der Programmierung musste auf den Weg vom Gegenstand in die Kiste, den Radius der Öffnung beim Zugreifen und vieles mehr geachtet werden.

Mit dem anderen Roboter konnte man Tic-Tac-Toe spielen, dabei konnte man den Schwierigkeitsgrad selbst bestimmen.

 

 

Insgesamt war es ein sehr interessanter Tag. Im Löt-Workshop hatten alle viel Spaß und im Workshop „Mensch und Roboter- das Dreamteam!“ konnten wir viel über Ingenieurtechnik und das Programmieren von Robotern lernen.



Laura Laux




Zurück
###