Wandertag: Klasse 5b - Saarbrücker Zoo

Schulleben

Langsam und stressig neigt sich das erste Schuljahr der Klasse 5b am Albertus-Magnus-Gymnasium zum Ende. Schon fast traditionell findet in der letzten Schulwoche mittwochs ein Wandertag statt, den die Klassen selbst und ohne Vorgaben gestalten und organisieren können. So führte der zweite Wandertag auf Wunsch der Klasse 5b und Klassenlehrerin in den Saarbrücker Zoo. ...

Pünktlich um 7.30 Uhr traf sich die Klasse zum gemeinsamen Frühstück und der wöchentlichen Testung. Um 8.45 Uhr startete der Abmarsch zum Bahnhof St. Ingbert. Von dort ging es mit dem Zug nach Schafbrücke, wo nach einem kleinen Fußmarsch der Haupteingang des Saarbrücker Zoos erreicht war. Nach einigen organisatorischen Hinweisen startete gegen 10.00 Uhr die gebuchte 90-minütige zoopädagogische Führung.

Der geführte Weg startete bei den Flamingos. Nach einem Besuch bei den Tapiren und vielen Informationen über den Zoo und die einzelnen Tiergehege ging es zum zoopädagogischen Institut. Dort bekam die Klasse weitere Informationen über Raubtiere, wie Geparden und Leoparden. Dabei wurden auch charakteristische Unterschiede besprochen.

Ein Highlight der Zooführung und das größte Highlight, für die meisten, war das Berühren einer Python. Dazwischen wurde die Klasse einmal quer durch den Zoo geführt und durfte sogar hinter die Kulissen schauen.

Ein weiteres Highlight des Rundgangs war der Besuch der Schildkröten. Jede Schülerin/jeder Schüler durfte die über 100-jährige Schildkröte „Walter“ einmal anfasse, streicheln und fotografieren. Alle waren begeistert und scheuten sich nicht. Im Anschluss an die Führung hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit in Kleingruppen den Zoo selbstständig mit Hilfe des Zooplans zu erkunden. Aufgrund des angekündigten Starkregens hieß es gegen 12.15 Uhr dann wieder Aufbruch zum Bahnhof, damit alle pünktlich zum Ende der 6. Stunde wieder die Schule erreichten.

Alle waren sich einig: Es war ein toller und informativer Wandertag!


Silke Erlemeier


Zurück
###