Erstmals „Albertus-Empfang“ am Albertus-Magnus-Gymnasium

Schulleben Feier

Anlässlich des Patronatsfestes empfing das Albertus-Magnus-Gymnasium zahlreiche Gäste. Ein Empfang für alle, die sich dem AMG verbunden fühlen, hat in der Schule eine jahrelange Tradition; bislang war er als Neujahrsempfang gestaltet. Versuchshalber wurde in diesem Jahr der Gedenktag des Schulpatrons als Termin ausgewählt. 

Folgerichtig erinnerte Frau Scholz in ihrem Grußwort an den Universalgelehrten, der das gesamte Wissen seiner Zeit in sich vereinte und gleichzeitig solide Bildungsstrukturen schuf. „Wenn jemand die Naturwissenschaften gründlich beherrscht, sind ihm die Worte des Herrn kein Anlass zum Zweifel.“ Dieses Zitat mache deutlich, dass Albertus Magnus Vernunft und Glauben nicht als Gegensatz verstand, sondern miteinander zu versöhnen wusste.

Auf originelle und geistreiche Weise hauchten die künftigen Abiturientinnen und Abiturienten der beiden Kurse „Darstellendes Spiel“ unter Leitung von Herrn Bill der Gestalt des Heiligen humorvoll Leben ein: In all seiner Weisheit diente ein Team aus vielen „Alberti“ als engagierter Ansprechpartner und geradezu unerschöpfliche Quelle des Wissens bei der Beantwortung allerlei existenzieller Fragen des Schulalltags.

Ein Grußwort, traditionell verbunden mit einem wertvollen Impuls und guten Wünschen für das AMG, richteten auch die beiden Schulelternsprecherinnen, Frau Hauptmann-Kartes und Frau Dr. Bücheler, an die Schulgemeinschaft. Im Namen der Schülervertretung ergriff Schülersprecherin Milena Penth das Wort. Sie gab einen interessanten Ausblick auf die Pläne der Schülervertretung im aktuellen Schuljahr: Ihre Anliegen sind die Themenkomplexe Umweltschutz, klimasensibles Handeln und Nachhaltigkeit sowie eine größere Beteiligung aller an der SV-Arbeit durch besseren Austausch und Zusammenhalt.

Den würdigen musikalischen Rahmen boten der gelungenen Feier die musikalischen Beiträge des ELSchE-Chores und des Vokalensembles unter Leitung von Herrn Ganster. Außerdem konnte das Jahrbuch für das Jahr 2019 angekündigt werden, das gerade von Frau Strobel fertiggestellt und der interessierten Öffentlichkeit bald zur Verfügung stehen wird. Eine Dia-Show mit den Höhepunkten des vergangenen Jahres, die von Schülern der Technik-AG zusammengestellt worden war, machte Appetit auf die Publikation.

Nach dem Programm blieb den Anwesenden, unter anderen Eltern, Schülervertretern, aktuelle und ehemalige Kollegen, den Partnern der Kooperationsschulen, aber auch den Partnern aus der Präventionsarbeit, örtlichen Gremien, der Wirtschaft usw. viel Raum für lebendige Gespräche bei Imbiss und Getränken. Eine besondere Freude war es, dass Schwester Salutaris es sich nicht nehmen ließ, am Empfang teilzunehmen. 


Zurück