Ausflug der FGTS nach Pirmasens ins „Dynamikum“

Schulleben

Eine kleine, wissbegierige Gruppe der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) ist am 26.02.2019 mit ihren Betreuerinnen im Rahmen der Ferienbetreuung nach Pirmasens gereist. 

Ziel war das „Dynamikum“, ein Museum „zum Anfassen“. Hier kann experimentiert, getüftelt, entdeckt und gespielt werden, kurzum: Hier wird Wissenschaft spielerisch erlebbar. So konnten die Kinder erfahren, wie es ist, auf einer Bank zu sitzen, die sich nicht bewegt, während das Haus um diese Bank herum in Bewegung ist. Die Wahrnehmung spielt dann den Experimentierfreudigen einen Streich, wenn man das Gefühl hat, man dreht sich mit. Faszinierend ist auch die „Senioren-Ecke“, in der die Kinder testen können, wieviel schlechter ältere Menschen sehen, hören und tragen können und dass selbst das Treppensteigen schwerer fällt. All diese Dinge konnten am eigenen Leib nachvollzogen werden. Eine weitere verblüffende Attraktion des Museums hat den Kindern besonders gut gefallen: Wenn man auf einem Fahrrad fest genug in die Pedale trat, konnte man auf einem Bildschirm sehen, welche Knochen für diese Bewegung benötigt werden. Bei einem weiteren anschaulichen Experiment konnten die Kinder die Hebelwirkung erproben.

Dank des herrlichen Wetters haben sich die Kinder im angrenzenden Park und auf dem Spielplatz nach so vielen Eindrücken ordentlich austoben können.

Es war ein schöner Ausflug, den wir sicherlich wiederholen werden!


Zurück