Zwei neue Bänke für den Schulhof

Schulleben

Das Albertus-Magnus-Gymnasium konnte zwei neue Bänke für den Pausenhof in Empfang nehmen, die in Zusammenarbeit von AQuis und der Firma Wagner und Günther entstanden sind. 

Begonnen hatte das Projekt ursprünglich mit einem Problem: Die Wurzeln eines Akazienbaumes am Rande des Sportplatzes drohten, die Tartan-Bahn anzuheben und damit dauerhafte Unebenheiten zu verursachen. Um die Sicherheit des Sportunterrichtes zu gewährleisten, musste der Baum also leider weichen. Dadurch entstand jedoch gleichzeitig ein Vorrat an hochwertigem, heimischem Holz, für den Herr Günther eine fabelhafte Idee hatte: In Zusammenarbeit mit AQuis (Gesellschaft für Arbeit und Qualifizierung im Saarpfalz-Kreis) entstanden in deren Werkstatt zwei ansprechende und äußerst stabile neue Bänke, die nun der Schule übergeben werden konnten, so dass die Akazie gewissermaßen in die Hände der Schule zurückkehrte. Schulleitung, Geschäftsführung und natürlich vor allem die Schülerinnen und Schüler dankten vielmals für die neuen Sitzgelegenheiten, zumal auch ihnen die Themen Nachhaltigkeit und die Bewahrung der Schöpfung ein großes Anliegen sind.

Über das erfolgreiche Projekt freuen sich der Hausmeister der Schule, die Mitarbeiter der AQuis, Herr Günther und Geschäftsführer Dr. Altmeyer. Das Probe-Sitzen wurde übernommen von den Klassensprechern der 7b und Schulleiterin Frau Scholz. 


Zurück