Abifeier 2019

Feier Schulleben

Mit einer bewegenden Abifeier galt es unseren wunderbaren Abiturjahrgang 2019 schweren Herzens und mit mindestens einem lachenden und weinenden Auge vom AMG mit der allgemeinen Hochschulreife in Händen zu "entlassen".

In einer sehr persönlichen Ansprache hob Schulleiterin Heike Scholz hervor, dass die Lehrerschaft des AMG stets versuche habe, den Heranwachsenden möglichst viele "Fenster zur Welt zu öffnen" und dass sie das "Erwachsenwerden als Lebensaufgabe" betrachte.

In einer ebenso tiefsinnigen wie unterhaltsamen Rede verglichen die AbiturientInnen Linda Ruck und Marc Jungfleisch die Schulzeit mit einer Odyssee, die sich manchmal sogar wie ein Fluch angefühlt, sich aber letzten Endes in jeder Hinsicht gelohnt habe. Denn - so Ihr großes Vorbild, Jack Sparrow - "Es ist weniger das Ziel als vielmehr die Reise" und überdies sei die Crew (an die Jahrgangsstufe sowie an die Schulgemeinschaft dürfte hier gleichermaßen gedacht werden) eng zusammengewachsen.

Frau Stender-Haas warf einen biologisch-evolutionären Blick auf die "Population der AbiturientInnen" und "Abiturientenmutter" Heike Schulte gewährte Insider-Einblicke aus der Elternperspektive auf ganz private Aspekte des Abiturientendaseins wie gemeinsames Lernen, Bangen, Hoffen und Hausaufgabenbewältigung zuhause. All das mündete in viele gute Wünsche, die in einem kulminierten: "Finde Dein eigenes Element!"

Zahlreiche musikalische Beiträge dargeboten von Clara Federkeil und Corinna Berresheim, Kersin Moses und Elisabeth Müller, Celina Kron, Frau Scholz und natürlich unserer Zwölfer-Combo veredelten einen ganz besonderen Abend und boten viele wertvolle Momente zum Innehalten.

Wir gratulieren noch einmal allen AbiturientInnen und Angehörigen der AbiturientInnen zu einer großartigen Leistung und freuen uns natürlich sehr, wenn wir uns in früherer oder späterer Zukunft hier oder dort wiedersehen werden!!

 

Weitere Eindrücke und Informationen finden Sie im  SZ-Beitrag von Frau Cornelia Jung.


Zurück