Klassenfahrt der 6a zur Burg Lichtenberg

Schulleben

Wir, die Klasse 6a, waren vom 10. bis 12. April zu Besuch auf der Burg Lichtenberg bei Kusel.

Dort gibt es eine Jugendherberge, in der wir Programm reserviert hatten. An dieser Stelle vielen Dank an Frau Clohs, dass sie die Fahrt so gut geplant hat. Schade, dass sie nicht mitfahren konnte.

Wir erfuhren einerseits sehr viel über das Mittelalter und durften uns als Pagen, Knappen und Ritter beweisen, indem wir unseren eigenen Helm und Schild entwarfen. Mit unserer Ausrüstung traten wir dann auch gegeneinander im Ritterturnier und Sackschlagen an. Im Ritterturnier mussten wir einen schwierigen Parcours bewältigen und im Sackschlagen uns gegenseitig, wie der Name sagt, mit dem Sack von einem Balken hinunter schlagen.

Nicht nur in Theorie und Praxis des Mittelalters durften wir eintauchen, nein, auch in den Alltag des Ritters durften wir Einblick gewinnen, indem wir unsere Lehrer, Frau Zimmermann und Herr Lang, mit "Ehrenhafte Königin" und "Ehrenhafter Schatzmeister" ansprachen.

Die Krönung war dann das Rittermahl, wo auch einige von uns Adelige sein durften.

Danach wurden alle zum Knappen ernannt und dann auch noch zum Ritter geschlagen.

Wir durften auch die schöne Landschaft bei einer Ziegenwanderung und einer Rallye genießen. Bei der Ziegenwanderung wurden wir sogar vom SWR begleitet und gefilmt und manche interviewt. 
Am letzten Abend veranstalteten die Ehrenhafte Königin und der Ehrenhafte Schatzmeister einen Wettbewerb: Wer die beste Performance mit seiner Gruppe darbot, sollte den Wettbewerb gewinnen. Gewonnen hat die Mädchengruppe.

Am nächsten Morgen ging es nach einem letzten gemeinsamen Frühstück nach Hause. 

Vielen Dank an Frau Zimmermann und an Herrn Lang, dass Sie uns diese Fahrt möglich gemacht haben!


Zurück