Soziales Kompetenztraining

Sind wir als Klasse ein gutes Team? Was brauchen wir, um gut miteinander umgehen und effektiv gemeinsam lernen zu können?
Statt Mathematik oder Französisch zu lernen, beschäftigte sich die Klasse 7a am Dienstag den ganzen Vormittag über in einem Projekttag mit dem Thema „Soziale Kompetenz“. Angeleitet und begleitet wurden die Kinder dabei von Nicole Grandpair, Sozialpädagogin und Mitarbeiterin der AWO St. Ingbert.
Rasch stellte sich heraus, dass die meisten mit der aktuellen Situation nicht völlig zufrieden sind – das „Team 7a“ ist durchaus noch verbesserungsfähig. Aber wie? Zunächst ging es darum, zu benennen, welche positiven Teameigenschaften jeder einzelne besitzt. Es war gar nicht so leicht, das für sich selbst zu bestimmen. Zum Glück fiel den Klassenkameraden aber immer eine Menge dazu ein! So gestärkt ging es als nächstes darum, diese Talente in einem Spiel auch gemeinsam einzusetzen. Alle Schülerinnen und Schüler trieben auf „Eisschollen“, die auch noch unterzugehen drohten, durch den Klassensaal und mussten alle auf eine rettende Insel gebracht werden. Das gelang der Klasse erst im dritten Anlauf, dann aber in einer sehr guten Zeit! Im Anschluss reflektierten die Kinder, was gut lief und was sie hätten besser machen können. In diesem Zusammenhang formulierten sie Wünsche aneinander, die sie auf zwei großen Plakaten festhielten. Diese Plakate hängen jetzt im Klassensaal und erinnern das „Team 7a“ auch im Mathematik- oder Französischunterricht daran, was ein gutes Team ausmacht.


Zurück
###